Sie befinden sich: Startseite - Verlagsprogramm - Michael Lindemann - Der Einfluss vo...




Cover 'Der Einfluss von Innovationen auf die Wettbewerbspositionen von
Telekommunikationsnetzen'

Michael Lindemann:
Der Einfluss von Innovationen auf die Wettbewerbspositionen von Telekommunikationsnetzen

 

Netze in den verschiedensten Ausprägungen sind heutzutage im privaten Alltag und in Unternehmen allgegenwärtig. Die Verknüpfungen eines Netzes führen dazu, dass sich seine Bestandteile wechselseitig beeinflussen. Auch Innovationen sind diesen Einflüssen unterworfen und wirken in Netzen daher nicht auf dieselbe Weise wie außerhalb von ihnen. Für im Wettbewerb stehende Unternehmen stellt sich somit insbesondere die Frage, wie Netze und Innovationen in diesen die Wettbewerbspositionen verändern.
Aufbauend auf den Erkenntnissen der System- und Netzwerktheorie entwickelt Michael Lindemann eine netzorientierte Typisierung von Innovationen, konkretisiert diese für den speziellen Fall der Telekommunikationsnetze und untersucht für diese Art von Netzen, wie die jeweiligen Innovationstypen die Wettbewerbspositionen beeinflussen.
Das Buch wendet sich an Wissenschaftler und Praktiker, die sich mit dem strategischen Management von in Netzen agierenden Unternehmen beschäftigen.

Aus dem Inhalt: Einleitung, Inhaltsverzeichnis und Vorwort

Ausstattung: Softcover
Endverkaufspreis: 42.90 €

ISBN-10: 978-3-942720-01-4
ISBN-13: 978-3-942720-01-4

Erscheinungsdatum: Erschienen August 2011 und lieferbar

Link auf diese Seite: http://www.koelnerwissenschaftsverlag.de/permalink/MichaelLindemann/110


nach oben


 
Cover 'Handbuch zum Wissenschaftlichen Arbeiten: Eine Anleitung für Studierende der Hochschule Fresenius, Band 2: Studiengänge der Psychology School'

 


Cover 'Strategic Supply Chain Design. Theory, Concepts and Applications. '

 


Cover 'Einkommensteuer Körperschaftsteuer: Grundlagen'

 


Cover 'Industrieökonomik und Transportsektor – Marktdynamik und Marktanpassungen im Güterverkehr'

 


Cover 'Emotion zwischen Affekt und Kognition - 
Zur emotionalen Dimension in der Kunstpädagogik
'